Glaubenskriege

Hallo, wieder einmal ist es Zeit für Backlash. Vor dem Hintergrund der wachsenden Glaubenskonfrontationen halte ich es für gerechtfertigt, auch dazu mal etwas zu sagen. Hauptsächlich spielt sich ja der Kampf zwischen Christentum, Islam und zum Teil noch Judentum ab. Immer wieder die alte, lasche Frage, wer betet Gott richtig an, welche Religion ist besser, wen hat Gott lieber? An alle durchgedrehten Fanatiker da draußen, ihr solltet euch mal was klar machen. Ich denke, es interessiert Gott nicht im geringsten, ob ihr dauernd in die Kirche und zur Beichte lauft, ob ihr euch ein paarmal am Tag auf den Boden schmeißt oder sonst was tut. Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann geht es bei allen großen Religionen im Grunde um Liebe, um Hilfe gegenüber seinen Mitbewohnern auf diesem Planeten, es geht einfach darum, Gutes zu tun. Moslem, Jude, Christ, völlig belanglose Worte, von einfachen Menschen erfundene Worte. Was einzig und allein zählt sind die Handlungen der Menschen. Ich denke, Gott schaut nicht darauf, ob jemand Christ oder Moslem heißt, sondern er schaut darauf, wie man sich verhalten hat, ob man gut zu seinen Mitmenschen, zu Tieren und Pflanzen war (denn auch sie gehören zu den Lebewesen). Das ist der springende Punkt. Hat man jemandem, der Hilfe brauchte, geholfen, hat man Leidenden Gutes getan, Trauernde getröstet usw. Es muss nochmal wiederholt werden, der Punkt ist nicht, welcher Religion man angehört, das Essentielle ist, wie man sich verhält. Wenn man ein guter Mensch gegenüber den anderen Lebewesen ist, dann macht es nicht den geringsten Unterschied, wie man sich nennt. Wir müssen mit diesem Schwachsinn aufhören, uns gegenseitig wegen Glaubensfragen zu bekriegen, die Energie, die dabei nutzlos verloren geht, könnte man in die Lösung der wirklichen Probleme wie gesellschaftliche Ungerechtigkeiten und Armut stecken, anstatt sie in sinnlosen Glaubenskämpfen zu vergeuden. Warum sollten Muslime, Christen, Juden und alle Anderen, die gute Menschen sind, nicht zusammen arbeiten können, nicht zusammen gut sein und meinetwegen auch auf ihre Weise ihrem Herrn dienen können? Mir persönlich macht es nichts aus, zusammen mit Menschen aus anderen Religionen etwas zu unternehmen und zusammen zu beten. Noch einmal (man kann es nicht oft genug wiederholen), es macht keinen Unterschied, ob man sich Muslim, Christ oder sonstwie nennt, es macht keinen Unterschied, ob man aus dem Christentum oder dem Islam kommt, das einzig Wichtige ist, das man gut zu seinen Mitlebewesen ist. Der wahre Glaube ist, gut zu andere Lebewesen zu sein, dann tut man wirklich, denke ich, was dem Herrn gefällt.

10.12.06 00:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen